Polykemi investiert stark in die zukunft

Presse,26 April, 2018

Der multinationale schwedische Hersteller von Kunststoffcompounds, Polykemi AB, hat ein weiteres erfolgreiches Wachstumsjahr hinter sich gelassen. In 2017 wurde in Maschinen, Produktentwicklung und eine Erweiterung von Personal und Fläche investiert. Auch im Jahr 2018 ist der Trend weiter positiv, mit aufregende Nachrichten und einem feierlichen 50. Jubiläum, auf das man sich freuen kann.

– 2017 war für Polykemi ein sehr gutes Jahr mit einem exzellenten Volumenwachstum im gesamten Konzern, sagt Mattias Persson, Verkaufschef bei Polykemi. Das Wachstum wurde durch die Tatsache angetrieben, dass wir in den letzten Jahren viele neue Projekte vermarktet haben und von einem starken globalen Markt profitieren.

Ein direkter Effekt des Anstiegs von Umsatz und Produktion im vergangenen Jahr war, dass der Personalstamm im schwedischen Teil der Gruppe um etwa 20 neue Mitarbeiter aufgestockt und eine bedeutende Investition in den Ausbau und die Renovierung von Büro- und Laborräumen in Ystad getätigt wurde. Polykemi investierte auch in drei neue Extruderlinien (eingeschlossen sind hier der Austausch zweier älterer Modelle). Diese Investition hat wie geplant zu einer verbesserten Effizienz und erhöhten Produktionskapazität geführt.

– Wir planen 2018 in drei weitere neue Extruderlinien zu investieren, sagt Mattias Persson. Ich gehe davon aus, dass der starke internationale Markt anhalten wird und wir erwarten weiteres Wachstum mit steigenden Volumina in diesem Jahr. Wir sehen weiterhin eine starke Nachfrage nach verstärkten PP-Compounds und technischen Kunststoffen wie PC/ABS, PC/ASA, PC/PBT und PA. Außerdem wird Polykemi 50 Jahre, was natürlich gefeiert wird, schließt Mattias Persson.

Presseveröffentlichungen: